Fredrikshavn und Fähre nach Schweden

Natürlich wollen wir auch noch nach Schweden! Wir haben die günstige Abendfähre um 22.30 Uhr nach Göteborg gebucht, so haben wir viel Zeit zum Duschen, Aufräumen etc. Gegen Mittag verlassen wir den CP, fahren aber nur wenige Km bis zum nächsten Fischereihafen, wo wir im Hafenkiosk leckeren Fisch essen. Weiter gehts nach Fredrikshavn, eine ziemlich nüchterne, wenig begeisternde Stadt. Sie hat zwar eine lange Fussgängerzone, aber wir sind spät und die Geschäfte schließen bereits um 17.30 Uhr. Lediglich der gerade stattfindende internationale Spezialitätenmarkt ist noch geöffnet und wir essen holländische Pancakes, die bayrischen Brezeln verkneifen wir uns.

Und dann beginnt wieder das lange Warten bis zur Fährabfahrt. Die Überfahrt ist dafür relativ kurz, gut drei Stunden. Um 2.00 Uhr kommen wir in Göteborg an und finden auch gleich den anvisierten Parkplatz, Klippan, der speziell für Womos reserviert ist. Hier übernachten wir ruhig und ungestört für 25 SKK, etwa 2,50 €.

Gegen Morgen wird es allerdings ziemlich laut, Großstadt eben. Wir stehen direkt am Fähranleger der Kiel-Göteborg-Fähre und können beim Anlegen zusehen. Auf Großstadt haben wir mal wieder keine Lust, und so verlassen wir Göteborg ziemlich schnell, nehmen die große Brücke über den Götaälv und kommen zügig auf die E 6 Richtung Norden. Wir wechseln auf die E 45 und steuern erst einmal die Schleusen in Trollhättan an. Hier machen wir nur einen kleinen Rundgang, kennen wir ja alles schon.

Wir fahren weiter bis kurz vor Håverud, dort habe ich einen netten SP entdeckt, direkt am See mit Wasserblick, wie es sich gehört. Außer uns stehen hier noch zwei Schweden, und da Wochenende ist, sind auch einige auf ihren kleinen Booten, alles sehr ruhig und relaxt. Das Wetter spielt auch mit, zwar nicht sooo warm, aber die Sonne lässt sich immer wieder blicken, passt!

Und in der Nacht leuchtet der Vollmond

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Sommer 2016, Nordseeküste Schleswig-Holstein, Dänemark und ein wenig Schweden, Unterwegs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s