Zur Gletscherzunge Briksdalsbreen

 

Von unserem Campingplatz Gryta haben wir bereits einen Blick auf den Jostedalsbreen, Norwegens größtem Gletscher. Ein Ausläufer dieses Gletschers ist der Briksdalsbreen, und den wollen wir uns heute anschauen.

Natürlich regnet es am Morgen mal wieder! Die campingeigenen Ziegen stört das natürlich überhaupt nicht.

Zum Glück hört es am Nachmittag auf und wir können noch unsere Räder herausnehmen. Bis zum Gletscher sind es noch 10 km Straße durch das Oldendal, weiter dürfen wir auch mit den Fahrrädern nicht. Am Parkplatz soll man sich nämlich ein Trollmobil mieten und sich die restlichen 2,5 km hinaufchaufieren lassen.

Der Fußweg ist viel schöner. An einem Bach entlang, natürlich mit Wasserfall, geht ein einfacher Weg aufwärts,

vorbei an einer Gletschermühle,

und dann sieht man auch schon die Gletscherzunge mit ihrem blauen Eis und den vielen Rissen und Scharten.

Ganz ran kommt man nicht mehr, der Gletscher ist in den letzten Jahren sehr viel kleiner geworden, bis vor einigen Jahren reichte er noch bis an den See heran.

Auf dem Rückweg sind wir noch in der Fjellstua, die inzwischen zu einem großen Einkaufszentrum mutiert ist, eingekehrt. Man hätte auf dem großen Parkplatz sogar übernachten dürfen, aber unser CP ist viel schöner!

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Norwegen und Schweden 2017, Unterwegs abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s