Alle Wetter!

Ja, der Wetterbericht hat gestimmt, der angekündigte Regen in entsprechender Menge kam. Bereits den ganzen Sonntag regnete es immer wieder, in der Nacht wurde der Regen stärker, es gewitterte fast die ganze Nacht, und am Montagmorgen schüttete es wie aus Kübeln.

Dazu Hagel, dass wir um unser Womodach und -fenster fürchteten. Wir stehen ja ziemlich sicher auf dem CP Acqua Dolce in Levanto, allerdings neben einem Bach, der immer mehr anschwoll.

Wir überlegten umzuziehen auf einen höheren Platz, der CP-Betreiber beruhigte uns aber und versprach uns rechtzeitig zu warnen. Er kam etwa alle halbe Stunde und schaute nach dem Wasserstand. Gegen Mittag wurde der Regen weniger und hörte auch bald auf, und auch der Wasserstand im Bach sank wieder. Am Nachmittag sind wir ins Städtchen gegangen um einen Kaffee zu trinken, vergeblich. Alle Geschäfte, Restaurants, Bars etc. waren geschlossen, es bestand Alarmstufe ROT, die höchstmögliche. Viele Eingangstüren wurden verrammelt, alle versuchten emsig alles zu sichern, denn am Abend sollte das nächste Unwetter kommen, ein starker Sturm.

Auch wir packten alles ein, um im Fall der Fälle starten zu können.

Die Nacht war ruhig, manchmal hat das Womo im Wind geschaukelt, aber wir haben wunderbar tief und fest geschlafen, noch mal Glück gehabt. Und eigentlich dachten wir, naja, der Sturm war ja gar nicht so schlimm. Ich bin gleich am Morgen zum nahen Strand gelaufen und wollte nach der Brandung schauen. Unser Nachbar erzählte mir von großen Schäden im Stadtpark, oha, da hat es zwei große Platanen erwischt und die Aufräumarbeiten waren schon in vollem Gange.

Und wie es am Strand aussah! Teilweise sah man keinen Sand mehr, nur noch angeschwemmten Unrat, Baumstämme etc. bis hinauf zur Promenade.

Die Umkleidekabinen hatten kein Dach mehr oder waren total zerstört,

und wo man gestern noch ungestört auf die Toilette gehen konnte…

Ganz Italien war von diesem starken Unwetter betroffen, es gab etliche Tote, der Schiffsverkehr war eingestellt, die Autobahnen teilweise gesperrt, die Medien haben wohl auch in Deutschland berichtet. Im Nachbarort Monterosso wurden die Wohnungen in den Erdgeschossen evakuiert, das Unwetter von 2011 ist wohl noch nicht vergessen. Unser Campingplatz liegt geschützt hinter größeren Häusern, deshalb haben wir von dem Sturm nicht so viel mitbekommen.

Und heute scheint teilweise schon wieder die Sonne. Ganze Kolonnen sind mit Aufräumen beschäftigt, wir haben eine kleine Wanderung über den Berg nach Bonassola gemacht und durch den Tunnel zurück.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Herbst 2018...mal wieder Italien?, Unterwegs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Alle Wetter!

  1. Ingrid + Uschi schreibt:

    Oh je, oh je!!! Das war ja heftig! Gut, dass ihr verschont geblieben seid!!! Wünschen euch weiterhin eine gute Zeit! I+U

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s